Wann? - Anlässe für eine Paartherapie

Streiten Sie ständig? Oder herrscht unerträgliches Schweigen zwischen ihnen? Haben Sie unterschiedliche Vorstellungen von einer befriedigenden Sexualität? Erleben Sie zu wenig Nähe und Intimität? Fällt Ihnen der Übergang in die Elternschaft schwerer als gedacht? Haben Sie Schwierigkeiten mit der Patchwork – Konstellation? Streiten Sie um die Aufgabenverteilung? Mischen sich die Herkunftsfamilien in Ihre Beziehung ein? Wachsen Ihnen die Anforderungen über den Kopf? Vermeiden Sie oder Ihr Partner Konflikte um jeden Preis? Haben Sie sich oder Ihr Partner in jemand anderen verliebt? Sind Ihre Kinder flügge geworden und Sie finden keine Gemeinsamkeiten mehr? Hat Sie ein schlimmer Schicksalsschlag wie Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod eines nahen Angehörigen getroffen? Steht eine Trennung im Raum? Oder ist die Trennung bereits beschlossen und Sie wünschen sich einen würdevollen Abschied?

Probleme in der Partnerschaft gibt es viele und die Liste liesse sich noch lange fortsetzen.


Fast nichts wirft uns so aus der Bahn und schmerzt uns so sehr wie Beziehungs-probleme und Beziehungskrisen. Hält das dauerhaft an, führt dies zu grossem Stress und Erschöpfung.

Trotzdem betrachte ich Krisen in der Paarbeziehung als Chance für die Weiterentwicklung der Beziehung und für beide Partner gleichermassen. Grundsätzlich arbeite ich immer im Dienste Ihrer Beziehung, sollte aber deutlich werden, dass es für einen oder beide Partner keine Zukunft in dieser Partnerschaft mehr gibt, kann manchmal auch eine Trennung eine gute Lösung sein. Hier soll es Ihnen die Paartherapie in Form einer Trennungsbegleitung ermöglichen, einen versöhnlichen Abschied zu finden, damit Sie und allenfalls auch Ihre Kinder in Ruhe und Sicherheit wieder ihren Platz im Leben und im Alltag finden können.


Und was, wenn der Partner nicht mitkommen kann oder möchte? Paartherapie kann auch im Einzelsetting wirksame Veränderungen bringen, da sich Paare in ihrem Verhalten gegenseitig beeinflussen.

 

"Jede Beziehung fördert eine Stärke oder eine Schwäche in uns."

Michael Murdock

 

 Was? - Inhalt der Paartherapie

Die Paartherapie soll es Ihnen ermöglichen, in einem geschützten Rahmen offen zu kommunizieren, Ihre Bedürfnisse, Wünsche, Gedanken, Gefühle und Sorgen einzubringen und für sich einzustehen.

Jeder von Ihnen findet mit seinem Anliegen bei mir Gehör und Resonanz und ich beleuchte allparteilich mal die eine, mal die andere Seite.

Ich unterstütze Sie ausserdem darin, unerkannte Konfliktthemen, die sich in der Beziehung zeigen, zu erkennen und diese in persönliche oder partnerschaftliche Entwicklungsschritte umzusetzen.

 

"Manchmal ist das Schwierigste nicht das Loslassen, sondern zu lernen von vorne anzufangen."

Nicole Sobon

 

Wie? - Prozess in der Paartherapie

Die erste Sitzung dient dem gegenseitigen Kennenlernen, der Klärung der gemeinsamen Ziele und Ressourcen sowie der Schwerpunkte der Therapie.


Wie oft wir uns treffen und über welchen Zeitraum sich die Beratung erstreckt, ist von Paar zu Paar unterschiedlich. Oft reicht es nach kurzer Zeit, dass wir uns nur noch monatlich treffen, damit Sie in einem guten Prozess bleiben können. Wenn Sie das möchten, arbeiten Sie zwischen den Sitzungen an passenden Aufgaben, welche wir gemeinsam vereinbaren. Dies soll es Ihnen ermöglichen, einen anderen Umgang miteinander auszuprobieren und so zu einem entspannteren und liebevolleren Miteinander zu finden.

 

Wenn Wunden durch Liebe geheilt werden, werden die Narben wunderschön."

David Bowles

 

Wo? Wieviel? - Ort und Kosten

Die Praxis in Zürich finden Sie an der Wehntalerstrasse 3 in 8057 Zürich.

Für Paare aus der Region Schaffhausen biete ich Beratungen auch in der Praxis in Feuerthalen (Konstanzerstrasse 35) an.

Für das ungefähr einstündige Erstgespräch verrechne ich pauschal Fr. 120.—. Danach beträgt mein Stundenansatz Fr. 180.— und ich arbeite in der Regel und nach Absprache zwischen eineinhalb und zwei Stunden pro Sitzung.​

Es ist mir ein Anliegen, dass Termine 48 Stunden im Voraus abgesagt werden. Werden Termine versäumt oder kurzfristig abgesagt, erlaube ich mir diese zu verrechnen.

Paarberatung und Paartherapie wird von Krankenkassen und privaten Versicherungen nicht übernommen.

Die Paartherapie unterliegt der Schweigepflicht und dem Datenschutz.

Als Mitglied der Deutschschweizerischen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (www.dsgta.ch) bin ich deren ethischen Richtlinien verpflichtet.

 
Paar Hände halten
 

Die Welt ist voll von einsamen Menschen, die darauf warten, dass der andere etwas sagt."

Tony Lip in "The Green Book"

 

079 420 63 77

Wehntalerstrasse 3, 8057 Zürich und
Konstanzerstrasse 35, 8245 Feuerthalen

©2020 Praxis für Paarberatung und Paartherapie Claire Schumann.